A-Wurf *9. Mai 2019

LOKI - Anthony Quinn vom Selbecker Forst ... ein Bericht  Anke Bredendiek                                                im März 2021

Nachdem unsere beiden Labradore Aragorn und Narnia über die Regenbrücke gingen, war für uns sofort klar, dass ein neuer Freund bei uns einziehen soll.

Jetzt ging die langwierige Suche nach einer geeigneten Zucht los. Zu unserer Freunde wurden wir nach einiger Zeit fündig und das sogar in unserem näheren räumlichen Umfeld. Schnell wurde ein Termin ausgemacht, um sich kennenzulernen. Was wir sahen, gefiel uns sehr gut. Ella, die werdende Mutter, hatte eine tolle Ausstrahlung. Die Räumlichkeiten und die Vorstellungen von Birgit und Norbert über die Aufzucht der Welpen passten genau zu unseren. Durch viele Besuche bei den Welpen lernten wir uns gegenseitig schon sehr gut kennen und bald war dann der Tag der Abholung da.

Durch die gute Vorbereitung von Birgit und Norbert war Loki innerhalb kurzer Zeit daran gewöhnt, sein Geschäft draußen zu verrichten. Das „Kommen“ mit Hilfe der Pfeife funktionierte auch sehr schnell. Dann begann die erste Welpenstunde in einer ebenso sorgfältig ausgesuchten Hundeschule. Nur Hunde gleichen Alters kamen zusammen und es wurde ein wenig gespielt und viel gelernt. Immer wieder hörten wir, dass er in seinen ersten Wochen vorbildlich mit allen Dingen vertraut gemacht wurde.  Er war immer neugierig und unerschrocken.

Für uns war klar, dass wir mit unserem Hund arbeiten möchten. Jeder Hund braucht eine Aufgabe. Durch Birgit und Norbert kamen wir der jagdlichen Ausbildung näher und die beiden scheuten keine Mühe und Zeit, um uns zu unterstützen. So bildete sich aus den Geschwistern eine Trainingsgruppe. Wir trainierten gemeinsam Bei-Fuß-Gehen, Rückruf und auch unter großer Ablenkung, z. B. durch einen Fressnapf in der Nähe, verschiedene Aufgaben zu bewältigen. Hinzu kam dann auch die Arbeit mit dem Dummy.

Bald kam der Tag, an dem zum ersten Mal mit Wild gearbeitet wurde. Loki machte es toll und lief mit dem erbeuteten Stück erst einmal zu seiner Mama, Ella, um ihr zu zeigen, was er da tolles im Fang hat.  

Letztendlich brachte uns die Reise mit Loki zu einer mit Vorzüglich bestandenen JP/LR (Jugendprüfung Labrador Retriever), bei der Wild im Gelände gesucht und apportiert sowie aus dem Wasser gebracht wird. 

Wir sind gespannt, wohin uns die Reise mit Loki noch führen wird.

.... erstmal zu Jagdschein! Viel Erfolg für Ausbildung und Prüfung  ;-)  Anmerkung Birgit Pfeifer


Unser A-Wurf feiert seinen ersten Geburtstag

Mit ein paar Schnappschüssen ihrer Besitzer gratulieren wir unserem A-Wurf zum Geburtstag. Das Abenteuer geht weiter ...  froh und glücklich freuen wir uns, dass alle "7 Zwerge"  gesund und munter sind.  Wir durften alle durch ihr erstes Lebensjahr begleiten und ihre Entwicklung hautnah miterleben. Dafür ein herzliches Dankeschön an alle Besitzer!

Wir freuen uns auf die Zukunft mit euch .... Happy Birthday                                                                                                     9. Mai 2020


Unser A-Wurf verabschiedet sich ins neues Leben.

Die erforderlichen Impfungen, das Setzen der Chips sowie eine gründliche Erstuntersuchung waren in der Tierarztpraxis Dorfheide in Kirchenhellen durch  Frau Dr. Desiree Große-Kreul erfolgt. Frau  Rosie Steiner hatte den Wurf abgenommen und uns einen hervorragenden Bericht ausgestellt. Die "7 Zwerge" waren sozusagen reisefertig.  

Am 6. und 7. Juli  2019 war es dann soweit. Die neuen Besitzer hatten dem Tag entgegengefiebert. Wir haben wohl gründlich genug sondiert & gewählt, denn ihre Freude und ihr Glück haben uns getragen ... so fiel Ella und uns der Abschied nicht ganz so schwer.

Wir wissen die Hunde in guten Händen und bleiben in Kontakt ... es geht weiter mit gemeinsamen Übungseinheiten. Zum Glück wohnen fast alle im näheren Umkreis.   


Gerne möchten wir Sie an unserem großen Glück teilhaben lassen! ... Schnappschüsse aus Welpenstube und Auslauf:

8. Woche: 27.06. - 3.07.2019 ... Besuch bei Heimann´s am Teich ... Forsthaus Curtius.

Lieber Volker, Danke für die Möglichkeit zum Schwimmenlernen und die tolle Bilder.

7. Woche: 20.06. - 26.06.2019 ... Besuch unserer Deckrüden-Besitzerin.

Liebe Karin Becker, ganz herzlichen Dank für die tollen Fotos!

6. Woche: 13.06. - 19.06.2019 ... unter anderem: Der erste Ausflug unserer "7 Zwerge". Besuch bei Grand-Ma English Fox aus Lühlsbusch im Kennel "vom Hülser Bruch".

Liebe Marion Platen, Danke für die Möglichkeit dieses ersten Abenteuers in Ella´s alter Heimat. 

5. Woche: 06.06. - 12.06.2019 ...

4. Woche: 30.05. - 5.06.2019 ...

3. Woche: 23.05. - 29.05.2019 ...

2. Woche: 16.05. - 22.05.2019 ...

1. Woche: * 9.05. - 15.05.2019 ... 

Der A-Wurf vom Selbecker Forst * 9. Mai 2019

Pünktlich am 63. Tag ihrer Trächtigkeit hat Ella sieben gesunden Welpen das Leben geschenkt. Unser Rudel ist um drei gelbe und zwei schwarze Hündinnen sowie zwei schwarzer Rüden gewachsen.

Ella hat es uns leicht gemacht und eine lehrbuchmäßige Geburt absolviert. Ab Montags abends war die Vorbereitungsphase erkennbar, mit der typischen Unruhe und Nestbau. Dienstagmorgen begann die Eröffnungsphase, die in steigender Intensität bis tief in die Nacht dauerte. Um 2.50 Uhr am Donnerstag früh startete die Austreibungsphase und der erste Welpe fiel um 3.20 Uhr. Bis  7.30 Uhr waren sechs Welpen geboren. Dann brauchte Ella erst einmal eine Verschnaufpause. Welpe Nr. 7, eine propere Hündin hat es uns ein bisschen schwerer gemacht und ließ sich erst um 14.10 Uhr blicken ;-)

"Die glorreichen Sieben" machen ihren ersten guten Job und tun, was ein Welpe tun muss: trinken, schlafen, verdauen, schreien ... trinken, schlafen, verdauen, schreien ... usw. ;-)            

Die ersten, kritischen Tage haben alle Welpen inzwischen sehr gut überstanden. Alle nehmen täglich zu ...

... wir sind überglücklich und zufrieden!

Erfreuliche Neuigkeiten

Unsere Wahrnehmung und Einschätzung von Ella´s Zustand hat sich bestätigt.

Erst war sie, für ihre Verhältnisse, ungewöhnlich "verfressen". Selbst Banane und Möhre war seit längerem wieder genehm. Dann folgte Übelkeit ... und was wir gar nicht kennen: Erbrechen beim Autofahren. Eben typisch schwanger! Es gibt beim Hund tatsächlich ähnliche Verläufe.

Frau Dr. Grosse-Kreul in der Tierarztpraxis Dorfheide in Kirchhellen bestätigte heute Vormittag die erfreuliche Tatsache: Ella hat aufgenommen! Wir erwarten den Wurf um den 10. Mai 2019

Nun sind wir erstmal einen Schritt weiter ... und das nächste Stadium Aufregung und Vorfreude beginnt!

Unser Zwinger hat einen kleinen Facebook-Blog "Labrador Retriever vom Selbecker Forst" und auch die Tierarztpraxis Dorfheide möchte unsere Trächtigkeit mit ihrem Blog begleiten. Folgt uns doch ...

Die Spannung steigt ...

"Ella" - Elise vom Hülser Bruch und Miles - Richbourne Star of Night haben am 8., 9. & 10. März eine Liaison gehabt. Wir hoffen auf viele gesunde schwarze und gelbe Welpen, die Mitte Mai auf die Welt kommen würden.

Am 2. April haben wir einen Termin zum Ultraschall ... dann haben wir Gewissheit ob Ella aufgenommen hat. Ihr verändertes Verhalten lässt uns schon heute hoffen.

Vielen lieben Dank an Karin & Peter Becker sowie das Team der Tierarztpraxis Dorfheide für die tolle  Unterstützung und Beratung. 

Die Entscheidung für den Zuchtrüden ist gefallen  ...  Richbourne Star of Nights - "Miles"

Unsere züchterischen Pläne nehmen Formen an. Wir haben verschiedenster Ahnentafeln studiert, lange recherchiert und viele Gesprächen mit erfahrenen Züchtern geführt.

Im Sommer lernten wir dann Karin Becker und Richbouren Star of Nights - "Miles" persönlich kennen. Drei seiner Nachkommen kannten wir bereits. Die Hündin Duke of Rosespirit Bonje - "Bailey" ist sogar unser Tageshund. Alle drei überzeugen uns, sowohl gesundheitlich als auch vom Exterieur und nicht zuletzt durch ihren Charakter.    

Das Gespann Karin Becker & Miles erfüllt  unsere Wünsche geradezu perfekt: ein erfahrener Deckrüde mit einer professionellen Besitzerin, gesund ohne Einschränkungen, ein zu Ella passendes Pedigree, bei schwarzer Fellfarbe gelbvererbend und last but not least: jagdliche Ausbildung und Prüfungen. 

Im Frühjahr kann das Abenteuer Zucht beginnen ...