Impressionen aus der Wurfbox des A-Wurfs


Woche 2 vom 16. - 22.05.2019

Tag 14, 22.05.2019 ... hinter´m Horizont geht´s weiter!

Tag 13, 21.05.2019

Tag 12, 20.05.2019 ... langsam öffnen sich die Augen.

Tag 11, 19.05.2019

Tag 10, 18.05.2019 ... die Ohren gehen auf.

Tag 9, 17.065.2019 ... beim Trinken wackeln die winzigen Ruten.

Tag 8, 16.05.2019 ...


Woche 1 vom 9. - 15. Mai 2019

Tag 7, 15.05.2019

Tag 6, 14.05.2019

Tag 5, 13.05.2019

Tag 4, 12.05.2019

Tag 3, 11.05.2019

Tag 2, 10.05.2019

Tag 1. 9.05.2019


Der A-Wurf vom Selbecker Forst * 9. Mai 2019

Pünktlich am 63. Tag ihrer Trächtigkeit hat Ella sieben gesunden Welpen das Leben geschenkt. Unser Rudel ist um drei gelbe und zwei schwarze Hündinnen sowie zwei schwarzer Rüden gewachsen.

Ella hat es uns leicht gemacht und eine lehrbuchmäßige Geburt absolviert. Ab Montags abends war die Vorbereitungsphase erkennbar, mit der typischen Unruhe und Nestbau. Dienstagmorgen begann die Eröffnungsphase, die in steigender Intensität bis tief in die Nacht dauerte. Um 2.50 Uhr am Donnerstag früh startete die Austreibungsphase und der erste Welpe fiel um 3.20 Uhr. Bis  7.30 Uhr waren sechs Welpen geboren. Dann brauchte Ella erst einmal eine Verschnaufpause. Welpe Nr. 7, eine propere Hündin hat es uns ein bisschen schwerer gemacht und ließ sich erst um 14.10 Uhr blicken ;-)

"Die glorreichen Sieben" machen ihren ersten guten Job und tun, was ein Welpe tun muss: trinken, schlafen, verdauen, schreien ... trinken, schlafen, verdauen, schreien ... usw. ;-)            

Die ersten, kritischen Tage haben alle Welpen inzwischen sehr gut überstanden. Alle nehmen täglich zu ...

... wir sind überglücklich und zufrieden!


Erfreuliche Neuigkeiten

Unsere Wahrnehmung und Einschätzung von Ella´s Zustand hat sich bestätigt.

Erst war sie, für ihre Verhältnisse, ungewöhnlich "verfressen". Selbst Banane und Möhre war seit längerem wieder genehm. Dann folgte Übelkeit ... und was wir gar nicht kennen: Erbrechen beim Autofahren. Eben typisch schwanger! Es gibt beim Hund tatsächlich ähnliche Verläufe.

Frau Dr. Grosse-Kreul in der Tierarztpraxis Dorfheide in Kirchhellen bestätigte heute Vormittag die erfreuliche Tatsache: Ella hat aufgenommen! Wir erwarten den Wurf um den 10. Mai 2019

Nun sind wir erstmal einen Schritt weiter ... und das nächste Stadium Aufregung und Vorfreude beginnt!

Unser Zwinger hat einen kleinen Facebook-Blog "Labrador Retriever vom Selbecker Forst" und auch die Tierarztpraxis Dorfheide möchte unsere Trächtigkeit mit ihrem Blog begleiten. Folgt uns doch ...


Die Spannung steigt ...

"Ella" - Elise vom Hülser Bruch und Miles - Richbourne Star of Night haben am 8., 9. & 10. März eine Liaison gehabt. Wir hoffen auf viele gesunde schwarze und gelbe Welpen, die Mitte Mai auf die Welt kommen würden.

Am 2. April haben wir einen Termin zum Ultraschall ... dann haben wir Gewissheit ob Ella aufgenommen hat. Ihr verändertes Verhalten lässt uns schon heute hoffen.

Vielen lieben Dank an Karin & Peter Becker sowie das Team der Tierarztpraxis Dorfheide für die tolle  Unterstützung und Beratung. 



Druckfrisch ...

Jetzt haben wir es schriftlich: Ella ist Zuchthündin!

Gespannt warten wir auf die anstehende Läufigkeit. Wenn alles in bisheriger Regelmäßigkeit voran geht, ist es im April so weit.  


Die Entscheidung für den Zuchtrüden ist gefallen  ...  Richbourne Star of Nights - "Miles"!!!

Unsere züchterischen Pläne nehmen Formen an. Wir haben verschiedenster Ahnentafeln studiert, lange recherchiert und viele Gesprächen mit erfahrenen Züchtern geführt.

Im Sommer lernten wir dann Karin Becker und Richbouren Star of Nights - "Miles" persönlich kennen. Drei seiner Nachkommen kannten wir bereits. Die Hündin Duke of Rosespirit Bonje - "Bailey" ist sogar unser Tageshund. Alle drei überzeugen uns, sowohl gesundheitlich als auch vom Exterieur und nicht zuletzt durch ihren Charakter.    

Das Gespann Karin Becker & Miles erfüllt  unsere Wünsche geradezu perfekt: ein erfahrener Deckrüde mit einer professionellen Besitzerin, gesund ohne Einschränkungen, ein zu Ella passendes Pedigree, bei schwarzer Fellfarbe gelbvererbend und last but not least: jagdliche Ausbildung und Prüfungen. 

Im Frühjahr 2019 kann das Abenteuer Zucht beginnen ...  


Im Frühjahr 2019 planen wir einen Wurf aus unserer Hündin

Elise vom Hülser Bruch - Ella- und Richbourne Star of Night - Miles -

Die Suche nach dem passenden Rüden ist abgeschlossen. Wir freuen uns schon heute und sind blitzgespannt, was das  Jahr 2019 für unseren  Kennel bringen wird.  


Wurfplanung

Endlich ... nach mehr als 20 Jahren und dem, inzwischen dritten, Labrador ist es nun soweit.  Unsere Hündin "Ella" entwickelt sich im Rahmen der rassetypischen Merkmale so hervorragend, dass wir uns entschlossen haben eine seriöse Zuchtlinie aufzubauen. Diese verantwortungsvolle Aufgabe werden wir gewissenhaft erfüllen. Einerseits mit der Suche des passenden Rüdens, sowie der Haltung der Hündin und der Welpen, als auch mit der Auswahl der zukünftigen Hundebesitzer. 

Melden Sie sich gerne bei uns und verabreden ein erstes Kennenlernen. Wir freuen uns auf Sie!   

Eine ganz bewußte Entscheidung!

Denn durch das Einkreuzen anderer Rassen, um z .B. graue Farbgene hervorzubringen, verändern sich auch wichtige Wesensmerkmale.  Und das ist nicht wünschenswert! Wir folgen keiner Mode und  züchten ausschließlich in den rassetypischen Farben: 

schwarz

chocolate-braun

gelb: von fast-weiß bis fox-red


Elise vom Hülser Bruch mit 6 Wochen